MOS – SCHUBERT, CHOPIN

GROSSER SAAL

09/04/2019
20:00
HAMBURG

Mozarteumorchester Salzburg / Riccardo Minasi

2005 stand ganz Polen Kopf: 30 Jahre nach Krystian Zimerman hatte endlich wieder einmal ein Landsmann den Chopin-Wettbewerb in Warschau für sich entschieden und zusätzlich noch alle Sonderpreise abgeräumt. Wie ein Geschenk des Himmels erschien der junge Rafał Blechacz damals, den die ganze Welt für seinen schlichten und ehrlichen Zugang zu Chopin feierte: »Jetzt aber klingt Musik auf einmal wieder pur, gänzlich authentisch, und manchem scheint es, dass Chopin selbst zum Publikum spricht – hell, lebhaft, fesselnd und doch melancholisch bis ins Mark«, schrieb die ZEIT. Doch klug und besonnen ließ sich der junge Musiker nicht verheizen, sondern macht sich mit nur 40 Konzerten pro Jahr rar auf den internationalen Podien. Ein besonderes Privileg ist es also, dass der feinsinnige Pianist in dieser Saison nun mit beiden Klavierkonzerten von Chopin in der Elbphilharmonie zu Gast ist.

BESETZUNG

Mozarteumorchester Salzburg

Rafał Blechacz Klavier

Dirigent Riccardo Minasi

PROGRAMM

Franz Schubert
Ouvertüre D-Dur »im italienischen Stile« D 590

Frédéric Chopin
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11

– Pause –

Frédéric Chopin
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-Moll op. 21