MOS – SCHOSTAKOWITSCH, STRAWINSKY, LISZT, HAYDN, C.P.E. BACH.

Stiftung Mozarteum-Großer Saal

21/09/2017
19.30
SALZBURG
DONNERSTAGSKONZERT 1   DO, 21.09.17
Riccardo Minasi   Dirigent
Kim-Lillian Strebel  Sopran
Dara Savinova  Alt
Barry Banks  Tenor
Fulvio Bettini Baß   Salzburger Bachchor
Dmitri Schostakowitsch -Joseph Haydn – Igor Strawinski – Franz Liszt – Carl Philipp Emanuel Bach.
Dmitri Schostakowitsch
Festouverture op. 96
Joseph Haydn
Te Deum Hob. XXIIIc:1 C-Dur für Soli, Chor und Orchester
Igor Strawinski
“Feu d’Artifique” (“Feuerwerk”), Fantasie für großes Orchester op. 4
Franz Liszt
Les préludes (Symphonische Dichtung Nr.3)
Carl Philipp Emanuel Bach
Magnificat Wq215 für Soli, Chor und Orchester
Der neue Chefdirigent des Mozarteumorchesters, Riccardo Minasi, liebt spannende Programme, in denen Kompositionen vom Barock bis in die Moderne aufeinandertreffen. Diesmal geht es um Festmusik, um solche, die nicht alle Tage erklingt. Zwei Chorwerke der frühen Klassik treffen auf russische Meister und Liszts romantische Tondichtung, die von den Nazis missbraucht wurde. Und dennoch große Musik geblieben ist.