BIOGRAFIE

RICCARDO MINASI

about

RICCARDO MINASI

Der Dirigent und Geiger Riccardo Minasi hat sich in kurzer Zeit den Ruf als eines der außergewöhnlichsten Talente der Europäischen Musikszene erarbeitet. Mitbegründer und Leiter des Ensembles „Pomo d’Oro“ von 2012 bis 2015, ab 2017 ist er Chefdirigent des Motzarteumorchester von Salzburg und "Artist in Residence" vom Ensemble Resonanz bei der Elbphilarmonie von Hamburg. Jüngste Engagements beinhalten das neue Ballett von Christian Spuck „Der Sandmann“ mit der Musik von Schnittke und Schumann wie auch Mozarts Don Giovanni, Orlando Paladino und Il Matrimonio Segreto am Opernhaus Zürich, Iphigénie en Tauride an der Hamburger Staatsoper, Carmen an der Opera national de Lyon, Ronaldo am Theater an der Wien sowie Dirigier-und Orchesterleitung engagement mit dem Orchestre National de Lyon, London Chamber Orchestra, Ensemble Resonanz, Tokyo Metropolitan Orchestra, Australian Brandenburg Orchestra, Zürcher Philhamonia, Zürcher Kammerorchester, Basel Kammerorchester, La Scintilla, NDR Radiophilarmonie Hamburg, Konzerthausorchester Berlin, Orchestre de Chambre de Lausanne und Stavanger Symfoniorkester.


DIRIGENT

Er leitete das Orchester und den Chor der Opéra National de Lyon, Kammerakademie Potsdam, Zürich Kammerorchester, Philarmonia Zürich, Balthasar Neumann Ensemble, Australian Brandenburg Orchestra, L’Arpa Festinate München , Recreation-Grosses Orchester Graz, Attersee-Akademie Orchestra, Ensemble Resonanz, the European Union Baroque Orchestra (EUBO), Orquesta Barroca de Sevilla, Casa da Música Porto, Il Complesso Barocco, Holland Baroque Society, lOrquestra Sinfónica Portuguesa und das Helsinki Baroque Orchestra deren erster Gastdirigent er von 2008 bis 2011 war.

 

DOWNLOAD BIOGRAFIE

KONZERTMEISTER

Als Solist und Konzertmeister arbeitete er mit Le Concert des Nations von Jordi Savall, Accademia Bizantina, Concerto Italiano, Il Giardino Armonico, Al Ayre Español, Orchestra dell’Accademia Nazionale di S.Cecilia, Orquesta Sinfónica de Madrid und auf Einladung von Kent Nagano beim Knowlton Belcanto Festival (Canada). Er wirkte außerdem mit beim Concerto Vocale, Ensemble 415 und trat mit Künstlern wie Joyce Di Donato, Albrecht Mayer, Reinhard Goebel, Nils Mönkemeyer, Katia und Marielle Labèque, Cecilia Bartoli, Viktoria Mullova, Edgar Moreau, Gautier Capuçon und Christophe Coin auf.

STUDIO

2010 war er stellvertretender Leiter, Konzertmeister und Kurator der kritischen Ausgabe der Oper Norma von Vincenzo Bellini mit Cecilia Bartoli und dem Balthasar Neumann Ensemble von Thomas Hengelbrock am Konzerthaus Dortmund. In Zusammenarbeit mit Maurizio Biondi gab er 2016 die kritische Ausgabe der Norma bei Bärenreiter heraus.

2004 bis 2010 war er Professor am Konservatorium Vincenzo Bellini in Palermo. Er leitet Seminare, Master Classes und historical performance practice lessons an der Juilliard School of Music, New York, Longy School of Music of Cambridge (USA), Sibelius Academy, Helsinki, Hochschule für Musik  Hannover, Antwerp conservatory, Chinese culture university of Taipei (Taiwan), Zürich Opernhaus, Kùks residence (Tschechien), Scuola di Musica di Fiesole, Sydney conservatory (Australien) und am European Union Barock Orchester (EUBO).

AUSZEICHNUNGEN

Midem Classical Award Cannes - Grammy Award - Diapason D’or - BBC Music Magazine Award - ICMA - Grammophone Choice - Choc de Classica

Unter seinen vielen Preisen stechen besonders hervor das Album “Stella di Napoli” mit Joyce Di Donato (Diapason d’Or of the year 2015, BBC Music magazine Award, Grammophone Choice, Grammy Award nominee 2015), “Agrippina” mit Ann Hallenberg (International Opera Award 2016), “Partenope” mit Philippe Jaroussky und Karina Gauvin (Grammophone Magazine – recording of the month), “Catone in Utica”, “Giovincello” und “Haydn concertos” (Echo-Klassik Preis 2016), “Rosenkranz Sonaten” von Biber (Finalist des Midem Classical Award Cannes als Album des Jahres 2009). 

UPCOMING

Zukünftige Projekte beinhalten eine häufige Zusammenarbeit mit dem Ensemble Resonanz von Hamburg und dem Orchester „La Scintilla“ von Zürich und Aufnahmen für ES-DUR, Harmonia Mundi France und Deutsche Grammophon..

www.ensembleresonanz.com

www.lascintilla.ch

Biografie

DOWNLOAD